Kritische Anmerkungen zur präpubertären Kastration

Moderator: Silvia

Forumsregeln
Die Vermittlung von Hunden bedarf einer Genehmigung nach §11 Tierschutzgesetz und verpflichtet den Inhaber dieser Genehmigung (zuständige Orga/Verein) zur vollständigen Überwachung einer Vermittlung beginnend mit dem Einstellen ins Forum bis zur endgültigen Vermittlung und darüber hinaus. Verantwortlichkeit und Kontakt:
http://www.greyhoundhilfe.de
Antworten
Benutzeravatar
Killarney
Site-Admina
Site-Admina
Beiträge: 11802
Registriert: So 24. Aug 2008, 22:26
Hunde: Grey Lenny und die Engelchen Duke und Murphy für immer im Herzen
Ich füttere: Barf 100%
Wohnort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Gender:

Kritische Anmerkungen zur präpubertären Kastration

Beitrag von Killarney » Mo 29. Mai 2017, 22:35

Es liegt uns, den verantwortlichen Moderatoren am Herzen, ein paar krititsche Anmerkungen zu den leider immer wieder praktizierten präpubertären Kastrationen zu tätigen.

Ein Tier vor dem Höhepunkt der Pubertät zu kastrieren führt mit großer Wahrscheinlichkeit zu psychischen und/oder physischen Problemen für das Tier und somit auch für den Halter. Ethisch-moralische Gründe sollten auch nicht unerwähnt bleiben.

Diesen Tieren nimmt man die Möglichkeit erwachsen zu werden. Es wird massiv in den Hormonhaushalt eingegriffen bevor die Tiere sich komplett entwickelt haben. Dies kann dazu führen, dass sie ihr Leben lang infantil bleiben mit all den einhergehenden Nachteilen/Spätfolgen einer zu frühen Kastration.

Bei Hunden, die im Welpenalter kastriert werden, wird z. B. der Schluss der Wachstumsfugen verzögert und das Knochenwachstum verlängert. Das kann massive orthopädische Probleme nach sich ziehen, die den Hund ein Leben lang begleiten und das ohne Aussicht auf Heilung/Besserung.


Quellen:
http://vetline.de/gesundheitliche-vor-u ... 3252/67886
http://www.vdtt.org/redaktionelles/277- ... kastration

Um die Vermittlungsthreads von Diskussionen zu dem Thema frei zu halten, habt ihr hier die Möglichkeit euch darüber auszutauschen oder auch einfach nur Dampf abzulassen:viewtopic.php?f=94&t=42078
Liebe Grüße
Brigitte mit Lenny

Bild
-------------------------------------------------------------------------
Adopting just one Greyhound won't change the world, but the world will surely change for that one Greyhound.

Antworten

Zurück zu „Greyhoundhilfe Deutschland (Bulli in Not)“